News

Wir über uns

In der Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen Niedersachsens e.V. sind heute über 100 allgemeinbildende und berufsbildende niedersächsische Schulen in freier Trägerschaft mit über 35.000 Schülerinnen und Schülern organisiert. Die 1954 gegründete Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen ist die traditionsreichste und größte Interessenvertretung freier Schulen Niedersachsens.

In der Arbeitsgemeinschaft vereinigen sich Schulen in freier Trägerschaft unterschiedlicher weltanschaulicher, religiöser und pädagogischer Ausrichtungen. Zu ihnen zählen konfessionelle Schulen, freie Waldorfschulen, Landerziehungsheime ebenso wie eine Vielzahl weiterer Schulen in freier Trägerschaft unterschiedlicher Schulformen. Sie gewährleisten die für die freiheitliche Gesellschaft notwendige Vielfalt und Qualität im öffentlichen Schulwesen und lassen Raum für die Verwirklichung und Förderung individueller Erziehungs- und Bildungsziele. Diese Vielfalt der Traditionen, Profile und Werteorientierungen ihrer Mitgliedsschulen sieht die Arbeitsgemeinschaft als ihren Reichtum an, den es zu erhalten und zu fördern gilt. Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung pädagogischer Konzeptionen, die gleichwertig aber nicht gleichartig zu denen im staatlichen Schulwesen sind, gehen Impulse für das gesamte Schulwesen aus.

Alle Mitgliedsschulen erfüllen unabhängig von ihrer Trägerschaft gemeinsam den öffentlichen Bildungsauftrag und arbeiten auf gemeinnütziger Grundlage. Deshalb haben Schulen in freier Trägerschaft einen Anspruch auf staatliche Förderung. Solange die Finanzhilfe des Landes als Zuschuss zu den laufenden Betriebskosten jedoch höchstens 80% der Personalkosten deckt und die Gemeinden und Landkreise nicht verpflichtet sind, Schulen in freier Trägerschaft in ihren Gemeinden zu unterstützen, sind die meisten freien Schulen gezwungen Schulgeld zu erheben. Die Arbeitsgemeinschaft setzt sich für ausreichende Zuschüsse und Unterstützungen der Schulen in freier Trägerschaft ein, um allen Kindern einen schulgeldfreien Zugang zu den Schulen zu ermöglichen und damit ein vielfältiges Schulwesen zu erhalten und weiterzuentwickeln.

Die Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen Niedersachsen e.V. vertritt als Berufsverband gezielt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Parlament, Ministerien und Behörden und betreibt eine aktive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Sie informiert ihre Mitglieder über maßgebliche Entwicklungen in der Schulpolitik und unterstützt sie in ihrer täglichen Arbeit. Durch die enge Kooperation mit den unterschiedlichen Vereinigungen und Gruppierungen der freien Schulträger sowie mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Freier Schulen sind die Mitgliedsschulen in ein landes- und bundesweites Netzwerk eingebunden.